QUEERIOT – das queerfeministische Fest

QUEERIOT- das queerfeministische Fest 2017 findet vom 10.-11. März 2017 im Grazer Forum Stadtpark statt. Das Motto “Are you real, bitte?” fokussiert das Thema Technologie, Mensch und Gesellschaft. Neben Workshops, Diskussionen und Lectures stehen Filmscreenings, eine Clubnacht mit queerfeministischen Acts, eine virtuelle Ausstellung und eine Infobörse mit Brunch auf dem Programm.

Das Festival verknüpft queerfeministische und antidiskriminatorische Diskussionen und Aktivitäten in Gesellschaft, Kunst und Theorie, öffnet Räume für Begegnungen und (anti)akademischen Diskurs und stellt einen Szenetreffpunkt dar, an dem zahlreiche Initiativen aus Graz und Österreich mitwirken. Hauptverantwortlich organisiert und getragen wird das Festival von Studierendenvertreter*Innen der Grazer Universitäten, in Zusammenarbeit mit Aktivist*Innen, Künstler*Innen und Verantwortlichen von lokalen Einrichtungen, die sich für Feminismus, Diversität und Gleichstellung einsetzen.

Freitisch-Aktion für Studierende

Unser Referat für Sozialpolitik und Gesundheit hat für dieses Semester wieder die Freitisch-Aktion organisiert. Mit einem der Ausweise könnt ihr im Sommersemester einmal in der Woche kostenlos bei einem der teilnehmenden Restaurants essen:

Sozial bedürftige Studierende sind dazu berechtigt, um einen Freitisch-Ausweis anzusuchen. Mehr Infos bekommt ihr von oeh-sozial@kug.ac.at. Im RIS könnt ihr im II. Hauptstück 2. Abschnitt des Gesetzes „Gesamte Rechtsvorschrift für Studienförderungsgesetz“ nachsehen, ob ihr für die Aktion in Frage kommt. Mahlzeit!

ÖH-KUG Förderung für Sonderprojekte

Ihr plant ein künstlerisches Projekt, aber es hapert noch an der Finanzierung? Die ÖH-KUG hat einen Sonderprojekttopf für Studierende eingerichtet, bei dem ihr um finanzielle Unterstützung ansuchen könnt.

Wie suche ich um eine Förderung aus dem ÖH-KUG Sonderprojekttopf an?“

  1. Ihr ladet euch die Richtlinien und den Antrag herunter
  2. Wichtig für die Projektbeschreibung: Beantwortet uns, warum gerade die ÖH-KUG euer Projekt fördern sollte, und nicht wer anderes. Ein aussagekräftiges warum goes a long way. Das Projekt sollte von Studierenden für Studierende sein, ihr solltet einen Lerneffekt und Erfahrungswerte daraus ziehen.
  3. Zum Finanz- und Zeitplan: Auf der linken Seite des Antragsformulars sind die Ausgaben einzutragen, auf der rechten Seite die Einnahmen.
  4. Abgabe des Formulars in ausgedruckter Form im ÖH-KUG Büro

Innerhalb von 28 Tagen werden ihr dann schriftlich benachrichtigt.

In den Richtlinien findet ihr detaillierte Informationen dazu, ob euer Projekt in Frage kommt, und wie ihr korrekt um eine Förderung ansucht:

Gebäudeöffnungszeiten Weihnachtsferien

Die Weihnachtsferien haben begonnen! Deswegen möchten wir darüber informieren, wann ihr wo wie lange in den Ferien üben könnt. Schaut euch das veröffentlichte Dokument der Uni an.

Downloads