Forum Alpbach: 17 Tage voller Ideen/Stipedien bis zu 1.300 Euro

Eine unglaubliche Chance tut sich für Studierende durch das Forum Alpbach auf:

Europäisches Forum Alpbach | 17. August bis 2. September 2016

  • 1 Dorf
  • 17 Tage
  • 200 Panels
  • 700 Stipendiatinnen und Stipendiaten
  • 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

In diesen Tagen eröffnet sich für euch einmalig ein Biotop neuer Ideen, Denkweisen und Kontakte. Insgesamt stehen 16 wissenschaftliche Seminare, geleitet von renommierten Wissenschafterinnen und Wissenschaftern, und über 200 Plenardiskussionen und Breakout Sessions zum Generalthema „Neue Aufklärung“ am Programm: www.alpbach.org/2016

Zusätzlich lädt das Forum Alpbach dazu ein, sich bis zum 31. März 2016 für ein Stipendium im Wert von bis zu 1.300 Euro zu bewerben. Alle weiteren Informationen über Angebot, Umfang und alle Bewerbungsmöglichkeiten stehen online unter www.alpbach.org/stipendien und auf Facebook bereit.

Die internationale und interdisziplinäre Atmosphäre ist ein Markenzeichen des Europäischen Forums Alpbach. Daher steht das Stipendienprogramm neben Studierenden und AbsolventInnen aller österreichischen und internationalen Hochschulen auch jungen Kulturschaffenden und Menschen aus den Creative Industries offen.

Einladung zur 1. o. UV-Sitzung

EINLADUNG
zur 1.o. Sitzung der Universitätsvertretung im SoSe 2016
am Mittwoch, 09. März 2016 um 20 Uhr (Neubau, ÖH-Büro)

TOP 01: Begrüßung / Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 02: Wahl der Schriftführerin bzw. des Schriftführers
TOP 03: Dringlichkeitsanträge / Genehmigung der Tagesordnung
TOP 04: Genehmigung des Protokolls der 2.o.UV-Sitzung im WiSe 2015/2016 am 1. Dezember 2015
TOP 05: Bericht des Vorsitzes
TOP 06: Berichte der Referent/-innen
TOP 07: Berichte der Studienvertretungen
TOP 08: Genehmigung des geprüften Jahresabschlusses 2014/2015
TOP 09: Entsendungen in Kollegialorgane der KUG
TOP 10: Wahl von ReferentInnen
TOP 11: (nicht öffentlicher Tagesordnungspunkt)
TOP 12: Allfälliges

Sebastian Höft
Vorsitzender der ÖH-KUG

News zur Übeproblematik

Durch die vom Rektorat auf Grundlage statistischer Auswertungen in Bezug auf die Frequentierung‎ der zentralen Übezimmer beschlossenen neuen Richtlinie, wurden viele Probleme im Hinblick auf die bisher praktizierten Übegewohnheiten der Studierenden der KUG ersichtlich. Wir, das Vorsitzteam der ÖH-KUG, haben mittlerweile alle Unterlagen, die für den Beschluss entscheidungsrelevant gewesen sind, übermittelt bekommen und bereits am gestrigen Montag ein intensives Gespräch mit der Vizerektorin für Ressourcen geführt. Aufgrund der aus unserer Sicht entstandenen systemischen Schwächen und dem von uns dringend empfohlenen Handlungsbedarf, wurde die Problematik umgehend auf die Tagesordnung der heutigen Rektoratssitzung gesetzt, in der man sich bzgl. der von uns vorgeschlagenen weiteren Vorgehensweise ‎beraten wird.

Wir sind am Ball und werden euch auf dem Laufenden halten.

Mit lieben Grüßen

Euer
Vorsitzteam der ÖH-KUG

Diskussion & Vortrag “Wo liegt die Grenze?”

Wie ihr sicher mitbekommen habt, finden gerade sehr viele politische Umbrüche in Europa statt: Grenzzäune werden gebaut, Grenzkontrollen wieder eingeführt usw. Immer mehr Mitgliedsstaaten gehen in der Flüchtlingsthematik ihren eigenen Weg und rufen nach einer sogenannten verhärteten “EU-Außengrenze”. Welche Folgen hat diese Abschottungspolitik? Wie wirkt sich das auf die Gesellschaft aus? Dies und vieles mehr versuchen wir beim Vortrag “Wo liegt die Grenze?” des Referats für Gesellschaftspolitik der ÖH-KUG herauszufinden und zu diskutieren.

Fr., 11.März, 18.30 Uhr
Konzertsaal E10, KUG Reiterkaserne
(Leonhardstraße 82-84, 8010 Graz)

“Wo liegt die Grenze?”
Vortrag und Diskussion

Vortragender: Dieter Behr

Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung

Bei Fragen melde Dich einfach bei oeh-gespol@kug.ac.at

Wir freuen uns auf Dein Kommen!

OeH-KUG_Konzertreihe-humanity_A1_DRUCK